DENTALES SCHULUNGSZENTRUM ESSEN GmbH

Natürliche Ästhetik

Lithium-Disilikat oder Zirkoniumdioxid & IPS e.max Ceram | ZT-24

Termin: 27.10.2017 - 28.10.2017
Ort: Dentales Schulungszentrum Essen
Dauer: 2 Tage 09.00-17.00 Uhr
Referent: ZTM Jan Holger Bellmann
Gebühren: 950.000 € (zzgl. ges. MwSt.)

Seminaranmeldung fix per Fax: 0201 8686490

Oder über den Postweg:
DENTALES SCHULUNGSZENTRUM ESSEN GmbH

Bocholder Str. 5
45355 Essen 

Telefon: 0201 868640


Hiermit melde/n ich/wir mich/uns zu dem oben genannten Seminar verbindlich an.
Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen:

Teilnehmer:

Teilnehmer/Teilnehmerin / Titel, Vorname, Nachname
Teilnehmer/Teilnehmerin / Titel, Vorname, Nachname
Teilnehmer/Teilnehmerin / Titel, Vorname, Nachname


Ihre Kontaktdaten:

Name / Praxis / Labor    Straße, Hausnummer
PLZ, Ort    Telefon
Telefax    Datum, verbindliche Unterschrift


Natürliche Ästhetik

Lithium-Disilikat oder Zirkoniumdioxid & IPS e.max Ceram | ZT-24

Theorie und Praxis:

Vollkeramische, hochästhetische Werkstoffe im Mund des Patienten, bieten dem modernen Patienten ein neues Lebensgfühl. Die Herstellung ästhetischer Zähne hängt von vielen Faktoren ab, das handwerkliche Umsetzen wird im Kurs vermittelt. In diesem 2- tägigen Master-Schichtkurs werden wahlweise drei LS2 oder ZrO2 Gerüste mit IPS e.max Ceram verblendet. Die Inhaltlichen Schwerpunkte liegen in der individuellen Schichtung, Form und Oberflächentextur. Die individuelle Anwendung der IPS e.max Ceram und deren Zusatzsortimente IPS Impulse bilden den Schwerpunkt des zahntechnischen Seminars.

 

Seminaraufbau:

 

Seminarziel:

Die Erläuterung des gesamtes Transluzenspectrums, des IPS e.max Systems und deren gezielte Anwendung im täglichen Laboralltag. Die Kursteilnehmer sind nach dem Kurs in der Lage, mit Hilfe eines IPS e.max Ceram Farbschlüssel und dem IPS e.max Ceram Portfolio eine individuelle Schichtung nach einem Fotovorbild schichten zu können. Die richtige Transparenz und Opazität  an der analysierten Stelle. Natürlich Zahnform und Zahnoberflächengestaltung sind die handwerklichen Grundlagen zur Erstellung der natürlichen Frontzähne.

Zielgruppe:

Erfahrene Zahntechniker, die sich im Bereich Ästhetik mit LS2 +  ZrO2 weiterbilden möchten.