Fundamental Logo

DER SANFTE EINSTIEG IN DIE ADHÄSIVTECHNIK

Curriculum Adhäsivtechnik

Termin: 24.02.2025 - 28.02.2025
Ort: FUNDAMENTAL Remscheid
Dauer: Montag bis Freitag, ganztägig 9 Uhr – 17 Uhr
Referent: Dr. Maximilian Dobbertin, MSc.
BZÄK/DGZMK: 45 Fortbildungspunkte
Gebühren: 1.899,00 € (zzgl. ges. MwSt.) | Ratenzahlung möglich

Online-Anmeldung

Weiterempfehlen

NEU DER SANFTE EINSTIEG IN DIE ADHÄSIVTECHNIK7

Theorie und Praxis:

  1. Modul (1. Tag, Dauer ca. 2 Stunden)

Einführung in die Komposit-Schichtung und Materialkunde

  • Theoretische Einführung in naturidentische Komposit-Schichttechniken im Seitenzahnbereich
  • Veranschaulichung von Isolationstechniken, Retraktionstechniken, Matrizentechniken anhand von ausgewählten Case Reports in Bild- und Video-Format
  • Step-by-Step Anleitung für komplexe Fälle
  1. Modul (1. Tag, Dauer ca. 3 Stunden)

naturidentische Seitenzahn Komposit Restaurationen

  • Umfangreiche Live Demo und individuelle Betreuung
  • Matrizentechniken
  • Isolations- und Trockenlegungstechniken
  • Gnathologisch korrekte Morphologie im Seitenzahnbereich
  • Kontaktpunktgestaltung, Kontaktpunktverlagerung
  • Individualisierung zum Nachahmen der natürlichen Situation
  • Politur und Texturierung
  1. Modul (1. Tag, Dauer ca.3 Stunden)

Die direkt geschichtete Komposite Krone

  • Isolations- und Trockenlegungstechniken
  • Vorbereitungen zur Vereinfachung des Workflows
  • Silikon Matrizentechniken
  1. Modul (2. Tag, Dauer ca. 2 Stunden)

Natur-mimetische, minimalinvasive, defektorientiere Komposit-Schichtung am Frontzahn

  • Theoretische Einführung in naturidentische Komposit-Schichttechniken im Frontzahnbereich
  • Veranschaulichung von Isolationstechniken, Retraktionstechniken, Matrizentechniken anhand von ausgewählten Case Reports in Bild- und Video-Format
  • Step-by-Step Anleitung für komplexe Fälle
  1. Modul (2. Tag, Dauer ca. 3 Stunden)

Komposit in der Traumatologie

  • Matrizentechniken
  • Isolations- und Trockenlegungstechniken
  • Klasse IV Kantenaufbau
  • Non-prep Komposit Restaurationen
  • Schienung mittels Komposit-Verbund
  • Politur und Texturierung
  1. Modul (2. Tag, Dauer ca. 3 Stunden)

Komposit Show-casing

  • Idealisierte Schichtung eines Komposit-Zahnes
  • Herstellung eines Show Modells, eines freihändig in toto geschichteten Komposit-Zahnes
  1. Modul (3. Tag, Dauer ca. 3 Stunden)

Mock-up Techniken

  • zur Rehabilitation von kompromittierten Zahnhartsubstanz-Situationen, Form-Angleich, Vertikalisierung (Theorie und Hands-on)
  1. Modul (3. Tag, Dauer ca. 3 Stunden)

indirekte Komposite im analogen Workflow („back to the roots“)

  • Theoretische Einführung und Veranschaulichung anhand von ausgewählten Case Reports in Bild- und Video-Format, anschließend Hands-on-Teil
  • Matrizentechniken
  • Isolations- und Trockenlegungstechniken
  • Immediate Dentin Sealing
  • Gnathologisch korrekte Morphologie im Seitenzahnbereich
  • Kontaktpunktgestaltung, Kontaktpunktverlagerung
  • Individualisierung zum Nachahmen der natürlichen Situation
  • Adhäsiv-Technik zur Befestigung von Komposit-Restaurationen
  • Politur und Texturierung
  1. Modul (3. Tag, Dauer ca. 2 Stunden)

Adhäsive Befestigungstechniken

  • Theoretische Einführung und wissenschaftlicher Standpunkt
  • Step-by-Step Anleitung für alle gängigen Restaurationsmaterialien, Präparationsformen und Restaurationstypen
  1. Modul (4. Tag, Dauer ca. 2 Stunden)

Effizienzoptimierung in der Behandlung mit dem Zirc-System

  • Alleinbehandler-Techniken
  • Strukturierung von komplexen Komposit-Rehabilitationen
  1. Modul (4. Tag, Dauer ca. 3 Stunden)

Glasfaserverstärkte Wurzelstifte und Post-Endo-Aufbau

  • Aktuelle wissenschaftliche Standards und theoretische Grundlagen zur Therapie mit glasfaserverstärkten Wurzelstiften
  • Ausgewählte Fallberichte verschiedener Restaurierungstechniken in verschiedenen Schwierigkeitsklassen
  1. Modul (4. Tag, Dauer ca. 3 Stunden)

Einsetzen eines Glasfaser-Wurzelstifts und Klebebefestigung am Anschauungsmodell

  • Stumpfaufbau und direkte vollanatomische provisorische Komposit-Krone
  • Präparationstechniken zur Beeinflussung des Ferrule Effekts
  • Verlagern von Stufen
  1. Modul (5. Tag, Dauer ganztägig)

Die Komposit Herausforderung: die Rettung mit geschichteter Glasfaser-Verbund-Brücken

  • Kombination von allen bisher erlernten Techniken, von naturidentischer Schichtung, über Matrizen- und Isolationstechniken, bis hin zu Glasfaser-Verbund-Restaurationen (ausgiebiger Theorie- und Hands-on Kursteil)
  • Eine Technik, die nur im absoluten Ausnahmefall zur Anwendung kommt, aber wenn man sie beherrscht, kann man von sich behaupten alle Situationen mit Kompositen adäquat funktionell und hochästhetisch lösen zu können.

Weitere Termine:

24. Juni 2024


Dr. Maximilian Dobbertin, MSc.

Zahnarzt Dr. Maximilian Dobbertin M.Sc.

  • seit 2019 Zahnarzt in Frankfurt am Main
  • Seit 2022 Gastdozent im Masterstudiengang „Ästhetisch-Rekonstruktive Zahnmedizin“ an der Danube Private University, Krems, Österreich
  • 2022 Verleihung des Titels Master of Science (M.Sc.) in Ästhetisch-Rekonstruktive Zahnmedizin durch die Danube Private University, Krems, Österreich
  • Ausgezeichnet mit dem Young Innovation Award 2021 und 2022 für herausragende online Lehre durch die IADS International Association of Dental Students.
  • Seit 2021 regelmäßige Vorträge an mehreren deutschen und internationalen Universitäten, darunter Universitätsklinik Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt, Universitätsklinik RWTH Aachen, Universitätsklinik Halle Saale, Universitätsklinik Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Danube Private University Krems/Österreich, Universita' G.d'annunzio Chieti/Italien
  • 2021 Verleihung des Doktorgrades „Dr. med. dent.“ am ZZMK Carolinum der Universitätsklinik Frankfurt
  • Seit 2020 zertifizierter Spezialist für ästhetisch-rekonstruktive Zahnmedizin
  • Seit März 2020 im berufsbegleitenden Masterstudiengang „Ästhetisch Rekonstruktive Zahnmedizin“ (MSc) der DPU
  • Seit 2018 ist er mit eigenen Hands-on Kursen für die Themen der ästhetischen und naturidentischen Komposit-Schichtung, Bisshebung mit „direct prosthodontics“, intra- und extraorale Poliertechniken, fast-processing ceramic techniques u.v.m. sowohl in der studentischen Ausbildung als auch der zahnärztlichen Weiterbildung ein gefragter Referent national und international. Als Gastdozent ist er an mehreren deutschen Universitäten regelmäßig geladen und ist zudem aktiv in die Ausbildung von zahnärztlichem Fachpersonal an der Berufsschule in Frankfurt am Main eingebunden
  • Seit 2017 freier Autor bei Quintessence publishing und seit 2019 verlagsübergreifend Mitglied in mehreren Editorial Boards

Ab 01. Januar 2015 wieder Bildungsscheck sichern!
Das Sonderprogramm »Bildungsscheck NRW« wird von der Landesregierung weitergeführt. NRW braucht zukünftig mehr Fachkräfte und nutzt Mittel des »Europäischen Sozialfonds« für diese Qualifizierungsoffensive. Beschäftigte können Bildungsschecks für sich selbst beantragen, Betriebe bzw. Unternehmen Anträge für Ihre Mitarbeiter/innen stellen. Der Zuschuss lohnt sich für alle Förderberechtigten: 50% der Kursgebühren werden ggf. erstattet (max. 500€). Wir beraten Sie gern, ob Sie für eine Bildungsmaßnahme im Dentalen Schulungszentrum Remscheid Förderung durch den Bildungsscheck beziehen können.

Mehr Informationen finden Sie hier: NRW-Bildungsscheck.

2025-02-24 09:55:02
2025-02-28 11:55:02

Kontakt und Information

FUNDAMENTAL® GbR
Dentales Schulungszentrum Remscheid

Gertenbachstr. 38
42899 Remscheid
Tel. +49 2191 5646660
Fax. +49 2191 5646661
info@fundamental.de