Fundamental Logo

DER SANFTE EINSTIEG IN DIE PARODONTOLOGIE

Fundamentales Curriculum für die moderne Parodontitistherapie – Ein Konzept für die erfolgreiche Umsetzung in der Praxis

Termin: 23.11.2019
Ort: FUNDAMENTAL Remscheid
Dauer: Modul 1: 23.11.19
Modul 2: 01.02.20
Modul 3: 14.03.20
Modul 4: 09.05.20
Modul 5: 06.06.20
jeweils von 09:00-17:00 Uhr
Referenten: Prof. Dr. med. dent. Georg Gaßmann
Dr. med. dent. Sebastian Becher
Dr. Philip L. Keeve
BZÄK/DGZMK: 46 Fortbildungspunkte
Gebühren: 3.490,00 € (zzgl. ges. MwSt.)
Förderung durch NRW-Bildungsscheck möglich!

Fundamentales Curriculum für die moderne Parodontitistherapie –

Ein Konzept für die erfolgreiche Umsetzung in der Praxis

Modul 1:
Entstehung und Progression von entzündlichen parodontalen Erkrankungen
• Ein aktualisiertes Konzept
• Die neue Klassifikation der Parodontalbehandlung – Umsetzung in die Praxis Konservative Parodontitistherapie und Erhaltungstherapiekonzepte
• Behandlungstechniken
• Grundlage für erfolgreiche Patientenbindung Vorstellung eines minimal-invasiven chirurgischen Behandlungskonzeptes
• Inzisions- und Nahttechniken am Schweinekiefer

Modul 2
Minimalinvasivität in der resektiven Parodontalchirurgie
• Vorstellung resektiver Verfahren mit Behandlungsbeispielen
• Präparationsübungen zu resektiven Verfahren in der Parodontalchirurgie
• Verknüpfung systemischer und parodontaler Gesundheit - Einfluss von Medikationen auf die Mundgesundheit

Modul 3
Minimalinvasivität in der regenerativen Parodontalchirurgie
• Biologische Prinzipien der regenerativen Parodontalchirurgie
• Präparationsübungen

Modul 4
Minimalinvasivität in der plastisch-rekonstruktiven Parodontalchirurgie
• Biologische Prinzipien der plastisch-rekostruktiven Parodontalchirurgie
• Präparationsübungen

Modul 5
Implantatversorgung im parodontal kompromittierten Gebiss
• Synoptische Behandlungskonzepte zur Implantatversorgung im parodontal kompromittierten Gebiss
• Konzepte zur Vermeidung von periimplantärer Mukositis und Periimplantitis - Konzepte für die Praxis



Prof. Dr. med. dent. Georg Gaßmann

 Vita

  • 1985 –1987 Zahntechnikerlehre;
  • 1987 – 1993 Zahnmedizinstudium an der Universität zu Köln
  • 1994 – 1998 Zahnarztpraxis Dr. D. Schock in Köln
  • 1998 – 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung
  • für Parodontologie an der Universität Witten/Herdecke
  • 2000 Promotion zum Dr. med. dent.
  • Seit 2003 Prüfung zum Spezialist für Parodontologie der DGP
  • Ernennung zum Oberarzt der Abteilung für Parodontologie
  • 2009 Prüfung zum Fachzahnarzt für Parodontologie nach den Statuten der Zahnärztekammer Westfalen/Lippe (ZÄKWL)
  • 2010 Kommissarische Leitung der Abteilung für Parodontologie der UWH
  • Seit 2011 Chefredaktion der DI DENTALE IMPLANTOLOGIE & Parodontologie, Spitta Verlag
  • 2012 Übernahme der klinischen Leitung der Sektion Special Care (Behandlung geistig und körperlich behinderter Patienten) in der Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie (Leiter: Prof. Dr. J. Jackowski)
  • 2012 - 2013 Fachzahnärztliche Tätigkeit und allgemeinzahnärztliche Tätigkeit in der Äskulap Klinik, Klinik für ganzheitlich biologische Medizin, CH-Brunnen
  • 2014 Leitender Oberarzt im Zentrum für Prothetik und Biomaterialien an der Danube Private University in Krems/Österreich
  • Seit 8/2014 Fachhochschullehrer und Studiengangsleiter Dentalhygiene und Präventionsmanagement an der praxisHochschule in Köln

Dr. med. dent. Sebastian Becher

Fachzahnarzt für Parodontologie

Berufsausbildung:

 

  • 2000 bis 2005 Studium der Zahn-, Mund-, und Kieferheilkunde an der Privaten Universität Witten/Herdecke 20.12.2005: Approbation als Zahnarzt
  • 2006 – 2009: 3-jährige Weiterbildung im Fachgebiet Parodontologie in der Abteilung für Parodontologie der Universität Witten/Herdecke
  • 2009 – 2010: Allgemeinzahnärztliches Jahr in der Abteilung für Parodontologie der Universität Witten/Herdecke
  • seit 2010 Gemeinschaftspraxis Mund,- Kiefer,- Gesichtschirurgie, Dr. Dr. Martin Bonsmann, Dr. Wolfgang Diener und Privatklinik KÖ 68
  • 2010: Ernennung zum „Fachzahnarzt für Parodontologie“ und Ernennung zum „DGP®-Spezialisten für Parodontologie“

Weitere Aktivitäten:

 

  • Lehrauftrag 2007-2010 Universität Witten / Herdecke
  • 2007-2010: Dozent im Curriculum Parodontologie der Universität Witten/Herdecke
  • 2007 Wissenschaftspreis der Wittener Universitätsgesellschaft

Dr. Philip L. Keeve

Vita

  • 2003 - 2008 Studium der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Witten/Herdecke
  • 2008 Approbation
  • 2010 Promotion
  • 2009 - 2010 Vorbereitungsassistent in niedergelassener Praxis
  • 2009 - 2013 Weiterbildungsassistent in der Abteilung für Parodontologie, Universität Witten/Herdecke
  • 2009 - 2012 Institut für Immunologie (AG Stem Cells), Universität Witten/Herdecke
  • Seit 2010 Konsiliarische Tätigkeiten in niedergelassenen Praxen mit den Schwerpunkten Parodontologie und Implantologie
  • Seit 2013 Oberarzt der Abteilung für Parodontologie, Universität Witten/Herdecke
  • 2013 Ernennung zum "Fachzahnarzt für Parodontologie" (ZÄK WL)
  • 2013 Ernennung zum "Spezialisten für Parodontologie" (DGParo)
  • Publikationen sowie Vorträge und Kurse im In- und Ausland

Ab 01. Januar 2015 wieder Bildungsscheck sichern!
Das Sonderprogramm »Bildungsscheck NRW« wird von der Landesregierung weitergeführt. NRW braucht zukünftig mehr Fachkräfte und nutzt Mittel des »Europäischen Sozialfonds« für diese Qualifizierungsoffensive. Beschäftigte können Bildungsschecks für sich selbst beantragen, Betriebe bzw. Unternehmen Anträge für ihre Mitarbeiter/innen stellen. Der Zuschuss lohnt sich für alle Förderberechtigten: 50% der Kursgebühren werden ggf. erstattet (max. 500€). Wir beraten Sie gern, ob Sie für eine Bildungsmaßnahme im Dentalen Schulungszentrum Essen Förderung durch den Bildungsscheck beziehen können.

Mehr Informationen finden Sie hier: Wir für Sie/NRW-Bildungsscheck.

2019-11-23 00:00:00
-0001-11-30 00:00:00

Kontakt und Information

FUNDAMENTAL®
Dentales Schulungszentrum Remscheid

Gertenbachstr. 38
42899 Remscheid
Tel. +49 2191 5646660
Fax. +49 2191 5646661
info@fundamental.de